Schriftgröße:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Thüringen Vernetzt
Besucher: 11776

Gästebuch

 
4: E-Mail
18.03.2013, 10:13 Uhr
 
Hallo liebe Leser,

mein Name ist Jürgen Brand, stamme aus Magdeburg und ich bin Stasi-Opfer.
Das Buch „Meine Jugend in der DDR“ welches ich geschrieben habe, wurde beim epubli-Verlag gerade
veröffentlicht. Im Buch erzähle ich meinen Erlebnisse und die Erinnerungen vom 14.bis zum 23.Lebensjahr
im Osten in Magdeburg in den 60er + 70er Jahren.
Solange ich nicht kritisch dem System rüber kam, ging es mir gut in der DDR. Als ich wegen einer Lappalie für 1 Jahr ins Gefängnis
musste, da änderte sich mein Leben. Weil ich ein paar Jahre später sogar einen Antrag auf Ausreise aus die DDR abgab,
begannen die Schikanen, Verhöre, Bespitzelungen und Verhaftungen durch die Stasi. Da ich trotzdem standhaft blieb,
lernte ich die schlechten Seiten dieser Marionettenregierung kennen.
Ich wusste damals aber noch nicht ,das ich öfters ins Gefängnis musste und dort mehrere Jahre meines Lebens unter den
schlimmsten Haftbedingungen verbringen sollte. Das Menschenrecht wurde mit Füssen getreten und als Opfer konnte man froh
sein diese Behandlungen überlebt zu haben. Dabei hatte ich nur eine Reiseerlaubnis beantragt, welches in der DDR schon eine Straftat war.
Durch das Bücher schreiben, konnte ich die Erinnerungen an die Haft besser verarbeiten.
Leider sitzen noch heute viele Beamte des DDR-Regimes in Ämtern in den neuen Bundesländer und dürfen dort ihren Dienst tun.
Warum in Deutschland dieser Täterschutz nach 2 vergangenen Diktaturen gemacht wird, das versteht zumindest kein Opfer!!
Wer möchte kann beim epubli-Verlag oder bei Amazon das Buch „Meine Jugend in der DDR“ bestellen. Ergebnisse über das Buch
und mich, können sie bei Google im Internet auf Ca.40 Seiten oder in meiner Homepage finden.
Auch als E-Book bei Amazon oder beim epubli-Verlag erhältlich.

Freundlicher Gruß Meine Homepage: http://rurufi.ibk.me

Jürgen Brand
 
3: E-Mail
03.01.2012, 15:48 Uhr
 
Es sind nun schon wieder einige Jahre vergangen,als ich dieses Haus, unseren ehemaligen Kindergarten wieder betreten durfte!Anlässlich eines Klassentreffens!So viele Erinnerungen ...und eigenlich nur schöne.Schade,dass von der oberen Etage (ehemaliger Schlafraum)keine Bilder zu sehen sind.Von der Geschichte des Hauses habe ich hier erst erfahren,.Finde es toll,dass es Leute gibt,die versuchen,dass nicht alles in Vergessenheit gerät! Freundl.Grüße
 
2: Robert
29.08.2011, 22:35 Uhr
 
Hallo
Habe mir online das Museum angeschaut sehr schön,werde auch mal vorbeikommen da auch meine leidenschaft die alte Geschichte ist und ich ein großer sammler bin.

Lg Robert aus Lks Schweinfurt
 

Bearbeitet am 08.09.2011

1: Heinz F.
28.02.2010, 18:37 Uhr
 
Tolle Seite, weiter so!
 

Neuer Beitrag

Name*:
Bitte füllen Sie das folgende Feld nicht aus! Es wurde jediglich zum Schutz vor Spam eingebaut.
Email:
Text*:
 

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.